Parkett Jansen
Fertigparkett
http://www.parkett-jansen.de/mehrschichtparkett.html

© 2013 Parkett Jansen

 

Mehrschichtparkett

Mehrschichtparkett (Fertigparkett)

Der Begriff "Fertigparkett" hat sich in Deutschland für mehrschichtige Parkettelemente mit
fertiger Oberflächenbehandlung eingebürgert. Im Rahmen der europäischen Normung ist er
durch den Begriff "Mehrschichtparkett" ersetzt worden. Fertigparkett-Elemente lassen sich
aufgrund ihres großen Formats und ihrer Nut- und Federverbindung (bzw. ihres Kantenver-
riegelungssystems) schwimmend verlegen. Mit seiner werksseitigen Oberflächenbehandlung
in Form von Ölen, Wachsen oder Versiegelungen lässt sich der Boden sofort nach der
Verlegung nutzen.


Mehrschichtparkett ist zwei- oder dreischichtig aufgebaut. Die Nutzschicht besteht immer
aus Holz und muss nach der neuen europäischen Norm eine Dicke von mindestens 2,5 mm
aufweisen. Mittellage und Gegenzug können aus Holz, Holzwerkstoffen oder anderen
Materialien bestehen. Der dreischichtige Aufbau ist besonders formstabil; mit einer Nutzschicht
aus hartem Parkettholz, einer Mittellage und Gegenzug aus Nadelholz wird er am häufigsten
hergestellt. Während zweischichtige Fertigparkett-Elemente vollflächig werden, können
dreischichtige Elemente auch schwimmend auf einer geeigneten Dämmunterlage verlegt
werden. Dabei werden die Elemente in der Nut-/ Federverbindung verleimt. Eine neuentwickelte
Verbindungsmethode sind „Klick-Verschlüsse“, wobei die Nut-/ Federverbindung durch ein
Verriegelungssystem ersetzt bzw. ergänzt wurde, so dass die Elemente einrasten und eine
kraft- und formschlüssige Verbindung ohne Leim eingehen. Diese einfache Verlegemethode
hat u.a. den Vorteil, dass der Parkettboden (z.B. bei einem Umzug) demontierbar ist.